Siempelkamp liefert 6.000 t (60 MN) Stauch- und Lochpresse für die ThyssenKrupp Rothe Erde GmbH

Siempelkamp to supply 6,000 ton (60 MN) upsetting and piercing press to ThyssenKrupp Rothe Erde GmbH

weiterlesen

Krefeld, 23. Juni 2016     Die ThyssenKrupp Rothe Erde GmbH, Weltmarktführer im Bereich Großwälzlager und führender Produzent nahtlos gewalzter Ringe, gab im Mai bei Siempelkamp eine neue 6.000 t (≈ 60 MN) Stauch- und Lochpresse zur Herstellung von Ringrohlingen für ihr Werk in Dortmund in Auftrag. Siempelkamp überzeugte mit hohem Automatisierungsgrad, der eine rationelle Produktion gewährleistet.

Die ThyssenKrupp Rothe Erde GmbH orderte die neue Stauch- und Lochpresse als Ersatz für eine ältere 4.000 t-Presse am Standort Dortmund. Die neue Anlage wird Ringrohlinge mit einem Stückgewicht zwischen 400 kg und 25 t fertigen – der maximale Durchmesser der Lochscheiben wird 2.500 mm betragen, ihre Höhe bis zu 830 mm. Die Presse produziert das Vormaterial für eine bereits vorhandene Ringwalze. Sie bringt eine höhere Presskraft auf als die alte, damit in Zukunft auch größere Rohlinge aus höherfesten Werkstoffen hergestellt werden können.

Siempelkamp liefert die Presse als Systemlösung mit allen peripheren Anlagenteilen. Die Lochbutzen und der Zunder werden automatisch abgefördert. Da außerdem manuelle Tätigkeiten wie das Aufgeben von Holzkohle und das Entfernen des Zunders vom unteren Verschiebetisch entfallen, erzielt die Anlage insgesamt einen hohen Automatisierungsgrad.

Die Presse ist mit zwei Schwenkarmen mit hydraulisch betätigten Abstreifern ausgestattet. So kann auf den bisher üblichen Einsatz von Treibmitteln, zum Beispiel von Holzkohle, verzichtet werden: Die unerwünschte Aufkohlung der Pressteile entfällt, außerdem entstehen an der Presse kaum noch Staubemissionen.

Abgerundet wird das Auftragsvolumen durch Servicekrane für den Wechsel des Lochdorns und die steuerungstechnische Integration eines Robot-Manipulators, der die auf Schmiedetemperatur gebrachten Blöcke in die Presse fördert. Im Auftragsumfang enthalten sind ebenso die Kühl- und Schmiersysteme für den Vorlochdorn.

Samiron Mondal, als Geschäftsführer der Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH zuständig für den Bereich Metallumformung, freut sich über den Rollentausch: „Die ThyssenKrupp Rothe Erde GmbH ist mit uns seit vielen Jahren als Lieferant von Ringen verbunden. Jetzt setzen die Dortmunder erstmals auf unsere Expertise als kompetenter Hersteller und sind Kunden geworden. Überzeugt hat vor allem der hohe Automatisierungsgrad der Presse.“

Mit der Softwarelösung Prod-IQ® enthält die Stauch- und Lochpresse eine intelligente Leittechnik, die sowohl Produktionsdatenmanagement als auch das Qualitätswesen effektiv gestaltet. Ebenfalls enthalten ist "DAHMOS" (Data Acquisition Handling and Monitoring System), ein von Siempelkamp entwickeltes, datenbankbasiertes System, das die zielgerichtete Analyse aller prozessrelevanter Parameter sowie die frühzeitige und exakte Ermittlung von Störungen und Schwachstellen möglich macht.

Nach der Erteilung des Auftrages im Mai 2016 steht als nächster Schritt die Lieferung und Montage im Sommer und Herbst 2017 auf der Agenda des Siempelkamp-Teams. Die Produktionsbereitschaft ist für den Januar 2018 geplant.

3.000 Zeichen einschließlich Vorspann und Leerzeichen

Über Siempelkamp

Die Siempelkamp-Gruppe ist als Technologieausrüster mit ihren drei Geschäftsbereichen Maschinen- und Anlagenbau, Gusstechnik sowie Engineering und Service international ausgerichtet. Der Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau ist System-Lieferant von Pressenstraßen und kompletten Anlagen für die Metallumformung, die Composite- und die Gummiindustrie sowie die Holzwerkstoffindustrie. Die Siempelkamp Giesserei, eine der weltgrößten Handformgießereien, fertigt aus Gusseisen mit Kugelgrafit Großgussteile bis 320 t Stückgewicht. Siempelkamp Engineering und Service ist spezialisiert auf den Rückbau kerntechnischer Anlagen und liefert Transport- und Lagerbehälter für radioaktive Abfälle.

Kontakt:

Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH
Christian Hassler
Marketing + Kommunikation
Siempelkampstr. 75
47803 Krefeld
Tel. +49/2151/92-4374
Fax +49/2151/92-5683
E-Mail: christian.hassler@siempelkamp.com
www.siempelkamp.com

Kontakt für die Redaktionen:

VIP Kommunikation
Dr.-Ing. Uwe Stein

Dennewartstraße 25-27
52068 Aachen
Tel. 0241-89468-55
Fax 0241-89468-44
E-Mail: stein@vip-kommunikation.de
www.vip-kommunikation.de

read more

Krefeld, Germany, June 23, 2016     In May, ThyssenKrupp Rothe Erde GmbH, the leading global manufacturer of slewing bearings and one of the largest producers of seamless rolled rings, placed an order with Siempelkamp for the supply of a new 6,000 ton (≈ 60 MN) upsetting and piercing press to be installed at their Dortmund, Germany, works for the manufacture of ring blanks. A convincing feature of the Siempelkamp press was the high degree of automation, a guarantee for highly efficient production.

ThyssenKrupp Rothe Erde GmbH ordered the new upsetting and piercing press as a replacement for an older 4,000 ton press. The new press will produce ring blanks with weights between 400 kg and 25 ton, in diameters of up to 2,500 mm and heights of up to 830 mm . The press will produce ring banks for an existing ring rolling mill. The higher press force capacity will allow for the production of larger ring blanks of higher-strength materials in the future.

Siempelkamp will supply the complete press solution including all peripheral components. The slug and the scale will be automatically removed, additionally previous manual functions such as placing of charcoal and the removal of scale from the lower shifting table are no longer needed. The press will boast an overall high degree of automation.

The press will feature two swivel arms equipped with hydraulically actuated removal devices. Thus it will be no longer necessary to use fluxes, such as charcoal. Consequently, there will be no undesired carburization of the pressed parts and dust emissions at the press will be minimized.

The order scope also includes the supply of service cranes for changing the press punch and the integration of a robotic manipulator into the control system. The manipulator will be used to load the ingots into to the press. Also the cooling and lubrication system for the pre-punching tool are part of the supply package.

Samiron Mondal, Managing Director of Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH responsible for the area of Metal Forming, is pleased about this role reversal: “ThyssenKrupp Rothe Erde GmbH has been our ring supplier for many years. Now, the Dortmund-based company for the first time relies on our expertise as plant builders and has become our customer. The high degree of automation of our press concept was one of the convincing aspects in this project.”

The new upsetting and piercing press will come with the Prod-IQ® software, an intelligent control solution that allows production data management and quality management to be designed in a most effective way. Additionally “DAHMOS” Data Acquisition Handling and Monitoring System developed by Siempelkamp will be integrated into the new press. This data base system has been designed to provide targeted process analyses taking into account all process-relevant parameters and allowing for early and precise detection of problems and weak points.

After the order placement in May 2016, the next step on the agenda of the Siempelkamp team will be the delivery and assembly of the equipment in the summer and autumn of 2017. The press is scheduled to be operational by January 2018.

3.100 characters including introduction and blanks

About Siempelkamp

The Siempelkamp Group is a supplier of technological equipment, and its three business units, Machine and Plant Engineering, Foundry Technology, and Engineering and Service, are oriented towards international markets. Siempelkamp Machine and Plant Engineering is a system supplier of press lines and complete plants for the metal forming industry, wood-based panel industry, the composites and rubber industry.  Siempelkamp Foundry, one of the largest hand-mold foundries in the world, manufactures cast parts from ductile cast iron with unit weights of up to 320 ton. Siempelkamp Engineering and Service specializes in the dismantling of nuclear facilities, and supplies transport and storage containers for radioactive waste.

Contact:

Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH
Christian Hassler
Marketing + Kommunikation
Siempelkampstr. 75
D-47803 Krefeld/Germany
Fon +49/2151/92-4374
Fax +49/2151/92-5683
E-mail: christian.hassler@siempelkamp.com
www.siempelkamp.com

Press contact

VIP Kommunikation
Dr.-Ing. Uwe Stein

Dennewartstraße 25-27
D-52068 Aachen/Germany
Fon 0241-89468-55
Fax 0241-89468-44
E-mail: stein@vip-kommunikation.de
www.vip-kommunikation.de

Siempelkamp liefert Freiform-Schmiedepresse und Ringwalzwerk nach Frankreich

Siempelkamp will supply an open-die forging press and a ring-rolling mill to France

Die französische „Union des Forgerons“ hat bei Siempelkamp eine Freiform-Schmiedepresse und ein Ringwalzwerk für ihr Werk in Méréville in Auftrag gegeben. Beide Anlagen sind Bestandteile einer neuen Linie für das Ringwalzen, mit der der Kunde sein Produktspektrum unter anderem um Werkstücke aus Nickelbasislegierungen und Titan sowie anderen, schwer umformbaren Metallen für die Luftfahrtindustrie erweitern und seine Produktionskapazität erheblich erhöhen wird.

The French "Union des Forgerons" ordered from Siempelkamp an open-die forging press and a ring-rolling mill for its plant in Méréville. With the two plants, which will be components of a new ring-rolling line, the customer intends to expand its product range with parts made of nickel-base alloys and titanium as well as difficult to form metals for the aerospace industry. In this way, the customer wants to significantly increase its production capacity.

Siempelkamp: Auftrag für zwei Isotherm-Schmiedepressen

Die Leistritz Turbinentechnik GmbH hat Siempelkamp den Auftrag über Konstruktion und Lieferung zweier 8-MN-Isothermschmiedeanlagen für die Herstellung von Triebwerksschaufeln aus Titanaluminid erteilt. Mit diesen Schmiedepressen wird der Kunde Komponenten für die neue Generation von Flugzeugtriebwerken herstellen, welche im Vergleich mit bisher verwendeten Nickelbasislegierungen bei gleicher Festigkeit um bis zu 50 Prozent leichter sind und einen deutlich reduzierten Kraftstoffverbrauch ermöglichen. 

Siempelkamp: Order for two isothermal forging presses

Leistritz Turbinentechnik GmbH ordered from Siempelkamp the design and supply of two 8 MN isothermal forging plants for the manufacture of turbine blades made of titanium aluminide. The customer will use these forging presses to manufacture a new generation of aircraft engines which are, compared to the nickel-base alloys currently used, up to 50% lighter while offering the same strength. Thus, they allow for significantly reduced fuel consumption.

Siempelkamp: Pressen für die gesamte Prozesskette vom Ingot zum fertigen Bauteil

Auf dem Gemeinschaftsstand des Verbands „Deutsche Massivumformung“ auf der Hannover Messe stellt Siempelkamp Lösungen aus einer Hand für Bau und Modernisierung von außergewöhnlich großen Anlagen für alle Stufen der Metallumformung vor.

Siempelkamp: Presses for the entire process chain from the ingot to the finished component part

At the shared booth of the German Forging Association at the Hannover Fair Siempelkamp introduces single-source solutions for new installations and upgrading of exceptionally large plants for all stages of metal forming.